Inhalte im Bereich: Regio-News



Will man die Pandemie als Alptraum sehen, so ist dieser längst nicht vorbei. Das weiß auch der CDU-Politiker.
17. Aug. 2021
NRW

Laumann verkündet neue Corona-Regeln

NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann hat schon zerknitterter ausgesehen - bei manch einer seiner vielen Pressekonferenzen zur Pandemie. Jetzt, angesichts der neuen Coronaschutzverordnung schwelgt er geradezu. "Ein schöner Tag" sei das und "eine Zeitenwende für unser Land", da man den Menschen weitestgehend ihre Freiheitsrechte zurückgeben kann. Und dann spricht er gar noch von einem "paradiesischen Zustand" - angesichts der leicht erreichbaren Impfangebote.

Nach der Wahl müssen Berlin und sein Nachbarland mehr als nur Planungsschritte entwerfen.
17. Aug. 2021
Berlin

Wohlstand ist kein Selbstzweck

Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass Berlin wirtschaftlich gut dasteht. Finanzielle Sicherheit für einen Großteil der Menschen in der Hauptstadt und zukunftsfeste Jobs, auch für die nächste Generation, wird es nur geben, wenn die private Wirtschaft erfolgreich ist. Nur mit öffentlichen Betrieben, mit landeseigenen Unternehmen wird Berlin keinen dauerhaften Aufschwung erleben.

Es rächt sich, dass Berlin nie einen richtigen Plan für die Nachnutzung des Geländes hatte.
14. Aug. 2021
Berlin

Tempelhof als zweites ICC

Nein, das hat der Flughafen Tempelhof nicht verdient. Zwei Milliarden Euro sind nötig, um den riesigen, 1,2 Kilometer langen und denkmalgeschützten Gebäudekomplex zu sanieren. Das heißt im Klartext, dass es wohl nicht geschehen wird. So, wie auch das ICC verfällt. Das gleiche Schicksal droht nun dem geschichtsträchtigen Flughafen Tempelhof.

Masken auch in der Schule, Abstand zu Lehrkräften, Erziehern und den Schulkameraden, regelmäßiges Lüften oder günstigenfalls auch Luftfilter im Klassenraum, all das wird auch für die Jüngsten der Berliner Schülerinnen und Schüler zum Alltag gehören.
13. Aug. 2021
Einschulung in Berlin

Positiv in den Ernst des Lebens

Es gab sicherlich schon bessere Zeiten, um eine Schullaufbahn einzuschlagen. Aber das wissen die mehr als 36.000 Kinder ja nicht, die an diesem Sonnabend eingeschult werden. Für sie gehören Corona und all die damit verbundenen Merkwürdigkeiten bereits dazu.

Der Neubau von Bundesstraßen und Autobahnen zerstörte über Jahre eine intakte Kulturlandschaft, Wälder, landwirtschaftliche Nutzflächen und schädigte FFH-Schutzgebiete sowie andere Umwelt- und Naturschutzgebiete in Niedersachsen.
12. Aug. 2021
Niedersachsen

Bau von Fernstraßen verschlingt in elf Jahren Fläche von fast 470 Fußballfeldern

Zwischen den Jahren 2009 und 2019 wurden in Niedersachsen durch den Aus- und Neubau von Bundesfernstraßen insgesamt 335 Hektar Fläche versiegelt. Das entspricht in etwa der Größe von 469 Bundesliga-Fußballfeldern und macht in elf Jahren durchschnittlich 30,45 Hektar pro Jahr (fast 43 Fußballfelder). Das geht aus einer Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine Anfrage der Grünen hervor, die der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ) exklusiv vorliegt.

Mit dem Geld aus dem "Fonds für einen gerechten Übergang" (Just Transition Fund/JTF) können Investitionen von Firmen gefördert werden.
9. Aug. 2021
Brandenburg und Sachsen

Wenig Zeit zum Geldausgeben

Es ist ein zäher Verwaltungs-Poker, der wieder einmal viel zu lange dauert. Brandenburg und Sachsen haben Anspruch auf 1,4 Milliarden Euro aus Brüssel. Ausgegeben oder zumindest fest verplant sein muss die Summe schon bis Ende 2027. Mit dem Geld aus dem "Fonds für einen gerechten Übergang" (Just Transition Fund/JTF) können Investitionen von Firmen gefördert werden. Das funktioniert bei den vom Bundestag beschlossenen Strukturhilfen für Kohlereviere aber nicht.

Rasche forderte klare Perspektiven für alle, die jetzt von erhöhten Inzidenzwerten und weiter steigenden Werten betroffen sind.
9. Aug. 2021

Corona-Plan: Koalitionspartner FDP widerspricht Laschet

Vor den Bund-Länder-Beratungen zum weiteren Vorgehen in der Corona-Krise hat NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) Widerspruch seines Koalitionspartners FDP geerntet. "Die FDP ist gegen die Verlängerung der epidemischen Lage von nationaler Tragweite. Die Auslastung des Gesundheitssystems muss endlich bei allen Grundrechtseinschränkungen berücksichtigt werden", sagte FDP-Landtagsfraktionschef Christof Rasche der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Dienstagausgabe).

Die Probleme des Sports harren nach wie vor einer Lösung.
8. Aug. 2021

Für Wahlkampf mit Fairness - zur Bundestagswahl und den Kandidaten

Die Wahlplakate hängen, die ersten Diskussionen stehen an. Und da nun feststeht, welche Kandidaten sich in der Lausitz um ein Direktmandat bewerben können, steht dem Wahlkampf nichts mehr im Wege. Doch wie gehen die Kandidaten der Parteien in den kommenden Wochen miteinander um? Schaffen sie es, fair miteinander zu streiten und um die Wählergunst zu ringen?

Bislang hatten die Berliner Grünen eine Verbeamtung von Lehrkräften strikt abgelehnt.
7. Aug. 2021

Grünen-Spitzenkandidatin Jarasch für Verbeamtung von Lehrern

Die Spitzenkandidatin der Berliner Grünen für die Abgeordnetenhauswahl, Bettina Jarasch, ist offen für die Verbeamtung von Lehrern. "Wenn es wirklich keine bessere Lösung gibt, um genügend Personal für unsere Schulen zu gewinnen (...), dann bin ich bereit, auch über Verbeamtung zu sprechen", sagte Jarasch der "Berliner Morgenpost". Oberstes Ziel, gerade nach den Schulschließungen in der Corona-Pandemie, sei eine gute Lehrkräfte-Ausstattung. Berlin habe einen "Wettbewerbsnachteil im Werben um Personal", so die Grünen-Spitzenkandidatin. "Wir kommen nicht daran vorbei, dass Berlin inzwischen L...

Der Rostocker Energieprofessor Harald Weber hält seine Ideen zu einem "schwungmassefreien" Kraftwerk für genial. Andere Energieexperten halten sie im großtechnischen Maßstab - ein bisschen flapsig gesagt - für "Grütze".
6. Aug. 2021

Genial oder "Grütze" - Referenzkraftwerk in Schwarze Pumpe

Ein Experiment, mit dem sich Geld verdienen lässt, in einem Reallabor, das als Unternehmen funktioniert. Das sind Ideen, wie sie nur in einem voll klimatisierten Büro des Bundeswirtschaftsministeriums geboren werden können. Und noch besser: In Schwarze Pumpe sind die Erbauer des Wasserstoff-Referenzkraftwerks mutig genug, um sich auf den Coup einzulassen. Der ist aus Sicht des Ministeriums genial.

Unsere 283 Autoren und Partner haben für uns 11614 Beiträgen produziert.
Seit 2010 sind unsere Beiträge
264967807 mal aufgerufen worden.

Aktuell besuchen 22548 Gäste unserer Webseite und 2 Redakteure sind online.