Samstag, 31 Okt 2020
Die Betroffenen müssen Deutschland verlassen und dürfen nicht wieder einreisen. Kommen sie der Aufforderung nicht nach, kann eine Abschiebung folgen.
Foto: Ahmad Ardity

Zahl der Ausweisungen von Ausländern drastisch gestiegen

Düsseldorf (ots) - Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in NRW hat sich besorgt geäußert über die Abschaffung der Maskenpflicht im Unterricht. "Ich bin in Sorge: Wir lassen dem Ganzen jetzt freien Lauf", sagte die Landesvorsitzende Maike Finnern der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Samstag). Zwar sei die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung aus pädagogischer Sicht kritisch zu beurteilen. Es fehle aber an alternativen Konzepten in den Schulen, die eine Ausbreitung des Virus verhindern könnten. "25 bis 30 Kinder oder Jugendliche über mehrere Stunden in einem Raum, der schlecht zu belüften ist - das ist fahrlässig", sagte Finnern. In anderen Ländern würden etwa die Klassen halbiert. Auch müssten Lüftungsanlagen mit Hepa-Filtern beschafft werden.

Quelle: ots/Rheinische Post
Back To Top