ThyssenKrupp Quartier in Essen
Foto: Armin von Preetzmann / CC BY 2.0 (via Wikimedia Commons)

Geduldsprobe: Thyssenkrupp

Halle (ots) - Jetzt müssen beide Seiten die Konfrontation beenden und die noch offenen Fragen klären - idealerweise gemeinsam. Das Bedürfnis der Europäer, die Briten für ihren Ausstieg aus der Gemeinschaft zu bestrafen, hilft dabei ebenso wenig weiter wie der Versuch Londons, einen geschlossenen Vertrag nun einseitig anpassen zu wollen. Pandemie, Klimaschutz, Umgang mit Russland, Sanierung der Wirtschaft - die Zahl der politischen Herausforderungen, bei denen Großbritannien und die EU gleiche oder sich ergänzende Interessen haben, ist viel zu groß, als dass man sich nicht zusammenraufen könnte und müsste.



Quelle: ots/Mitteldeutsche Zeitung
Back To Top