Samstag, 25 Sep 2021
Rezos Video taugt als Unterrichtseinheit für jede Journalistenschule.
Rezos Video taugt als Unterrichtseinheit für jede Journalistenschule. Foto: Rewinside / CC BY 3.0 (via Wikimedia Commons)
 1-2 Minuten Lesezeit  275 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Es lassen sich viele Gründe finden, Rezos jüngsten massenhaft geklickten Youtube-Beitrag nicht ernstzunehmen. Aber sie sind allesamt falsch. Ja, er hat im Europawahlkampf vor einem Jahr mit seinem Video über die CDU den Grünen genützt. Aber soll er deswegen nichts über Journalismus sagen dürfen? Ja, sein Jargon befremdet viele. Aber ist deswegen schon falsch, was er sagt? Ja, er trägt blaue Haare und ist ziemlich jung - na und?

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter wirft SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz nun völlige Unglaubwürdigkeit vor.
Foto: Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen / CC BY 2.0 (via Wikimedia Commons)

Hofreiter attackiert Scholz wegen Klimaschutz-Vorstoß

Wer sich auf das einstündige Video einlässt, findet vor allem ein flammendes Plädoyer für guten Journalismus, das von der Differenzierung lebt. Rezo kritisiert gerade nicht "die Medien", sondern konkrete Titel und Verhaltensweisen. Was er über die Methoden der "Bild" sagt und ausführlich belegt, dürfte niemanden überraschen. Auch die "Welt" kommt mit einigen Negativbeispielen vor, aber es geht nicht nur gegen den Springer-Verlag. Die Mischung reicht von konservativ bis eher links, von groß bis klein. Dass diese Redaktion von ihm nicht erwähnt wird, soll nicht in Selbstgefälligkeit münden, denn etwas Glück war vermutlich auch dabei. Auch hier werden Fehler gemacht.

Rezos Video taugt als Unterrichtseinheit für jede Journalistenschule, denn er fordert handwerkliche Sorgfalt ein. Man sollte sich stets auf verlässliche Quellen stützen: Stimmt. Man darf Dinge, die man zu ahnen glaubt, nicht mit Fragezeichen versehen, um sie behaupten zu können: Exakt. Man sollte Zitate nicht aus dem Zusammenhang reißen, damit sie zur eigenen Meinung passen: So ist es. Rezo ernstzunehmen, heißt allerdings nicht, ihm vollends Recht zu geben. Es sind eben nicht nur die nachweislichen Fehlleistungen einiger Redaktionen, die Glaubwürdigkeit kosten, sondern Hetzkampagnen machen die Presse verächtlich, um die Demokratie zu unterminieren. Dass Rezo es sich nicht leicht macht, ist sein Verdienst.

Quelle: ots/Rheinische Post
#mehrMagazin
Immerhin darf angenommen werden, dass Cyberversicherer auch über einiges an IT-Sicherheits-Know-how im eigenen Haus verfügen.
Foto: Fábio Lucas

Die doppelte Cybergefahr

Die Haftpflichtkasse aus Roßdorf in der Nähe von Darmstadt ist mit rund 200 Mill. Euro Beitragsvolumen ein kleines Licht im Multimilliardenmarkt der deutschen Versicherungswirtschaft. Seit Mitte...
Es sei dies der letzte Wahlkampf, den er für die CDU bestreiten werde. "Meine Verpflichtungen werde ich selbstverständlich einhalten, aber das war's dann!"
Foto: Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE (via Wikimedia Commons)

Wolfgang Bosbach will keinen Wahlkampf mehr für die CDU machen - "Das war's dann" - Reaktion auf Kritik an Auftritt mit Hans-Georg Maaßen

Der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach beendet die Unterstützung für Wahlkämpfe seiner Partei. Er reagiert damit auf die Kritik an einem Auftritt mit dem ehemaligen Verfassungsschutz-Präsidenten...
Juso-Chefin Jessica Rosenthal verteidigte den Spot. "Es ist völlig richtig, die Rolle von Herrn Liminski massiv zu kritisieren".
Foto: Dmitriy Gutarev

Deutsche Bischofskonferenz nennt SPD-Werbespot "unangemessen"

Die Deutsche Bischofskonferenz hat den Wahlspot der SPD kritisiert, der den katholischen Glauben eines Mitarbeiters von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) thematisiert. Der "Umgang mit der...
Die Pandemie hat für Piet Smiet konkrete Mängel offengelegt, "zum Beispiel der digitale Zustand unserer Schulen". Zudem sei Arbeitgebern aufgefallen, dass das Homeoffice eine valide Option ist.
Foto: Tomasz Niemiec / CC BY-ND 2.0 (via Wikimedia Flickr)

Youtuber Piet Smiet: "Wir waren sehr dumm"

Gaming-Star Piet Smiet bereut seine rüde Sprache in früheren Videos. Der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte der Youtuber, er schäme sich für die Grölerei in manchen Sequenzen. "Was wir uns da, wenn...
Nach den Worten von Juli Zeh geht es jetzt darum, Freiheit und Sicherheit in einer offenen Gesellschaft wieder neu ins Gleichgewicht zu bringen.
Foto: Sven Mandel / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Wir müssen die Freiheit schützen, in Fragen der Pandemie in der Minderheit zu sein

Schriftstellerin Juli Zeh wirbt für Toleranz im Umgang mit unterschiedlichen Haltungen zur Corona-Politik der Bundesregierung. "In der Diskussion um die richtigen Maßnahmen gegen die Pandemie führt...
Auf die Ära der Kanzlerin Merkel schaut der ehemalige Thomaner-Chorsänger mit einem lachenden und einem weinenden Auge.
Foto: JCS / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

Ich weine manchmal, wenn ich die SPD betrachte

"Die Prinzen"-Sänger Sebastian Krumbiegel hadert derzeit etwas mit der SPD. "Ich bin ein alter sozialdemokratisch sozialisierter Mensch. Deswegen weine und verzweifle ich manchmal, wenn ich die SPD...
Der Star-Pianist wollte eigentlich Feuerwehrmann werden - Abschied von Twitter und Engagement im Wahlkampf geplant
Foto: Hubert Burda Media / CC BY-NC-SA 2.0 (via Flickr)

Igor Levit: Jüdische Identität wurde mir erst in Deutschland bewusst

Igor Levit (34) hat sich erst als Erwachsener in Deutschland mit seiner jüdischen Herkunft befasst. "Als Kind, als Jugendlicher und als ganz, ganz früher Erwachsener war ich mir keiner jüdischen...
Back To Top